Jahresrückblick – UpSucker (4)

Am Donnerstag von 0-2 gibt es im UpSucker Protestrock! Hä, was? … werden die Jüngeren fragen… Jahaaa das gab es mal, als der Franz Josef Strauss noch Bundeskanzler werden wollte und der Atomtod bevorstand. Da rockten unter anderem Schwoißfuaß (aus Schwoba), die Bots tranken sieben Tage lang, Wolf Maahn, der gute Udo Lindenberg und natürlich das empörte Urgestein BAP. Damit es nicht zu nostalgisch wird, haben wir noch ein paar neuere, zu Unrecht ins Abseits gedrängte politische Kampflieder eingebaut… Fast bei den Klassikern vergessen: Die Indianer von Cochise und Ton Steine Scherben, DIE politische Band überhaupt! Maschinen bauen, Fabriken bauen, Motoren bauen, Kanonen bauen, für wen? R.I.P. Rio Reiser! Der Kampf geht weiter. Politische Liedermacher wie Reinhard May (eher bürgerlich), Hannes Wader (etwas radikaler) und Franz Josef Degenhardt (kommunistisches Schmuddelkind) sind beim Politrock nicht dabei, denn die spielen wir ja in einer anderen Sendung. Schaut mal morgen hier in den Blog, dann wisst ihr, wo die politischen Barden bei Radio Aphilia singen ;), eurem Sender, der sich mit dem Zustand der politischen Apathie nicht abfindet. Die Zeiten, in der die Sicherung von Arbeitsplätzen in der Rüstungsindustrie zumindest noch kontrovers diskutiert wurde, sie werden wiederkommen. Irgendwann.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *