Jahresrückblick – Wirtschaftswunder

Das Wirtschaftswunder war unsere erste klassische Swingsendung. Gespielt haben wir am Anfang hauptsächlich US-Swing: Glenn Miller, Benny Goodman, Duke Ellington, Louis Armstrong, Billie Holiday, Ella Fitzgerald, Count Basie, Artie Shaw…die Klassiker eben. Später kam noch deutscher Swing aus der Nachkriegszeit hinzu. Diese Ur-Sendung von Radio Aphilia Wirtschaftswunder hört ihr 2013 immer Montag und Freitag von 12-14 Uhr.

Interessant am Swing sind auch die Zusammenhänge zwischen Musik und Politik:
Zu Billie Holiday auf Wikipedia gefunden:
„1939 sang sie erstmals den Song Strange Fruit, der auf dem gleichnamigen Gedicht des jüdischen Lehrers Abel Meeropol (alias Lewis Allan) eindringlich die Lynchjustiz an Schwarzen thematisierte. Während die Produzenten von Columbia das Thema „zu heiß“ fanden, erklärte Commodore Records sich bereit, es aufzunehmen, und die Platte wurde einer ihrer größten Erfolge. Seither verband das Publikum Billie Holiday mit diesem Stück und wollte es immer wieder von ihr hören. Die Aufführungen im Café Society waren minutiös inszeniert; Bevor sie das Stück sang, ließ sie das Publikum vorher von den Kellnern zur Ruhe bringen. Das Licht wurde während des langen Intros heruntergedimmt und ein einziger Scheinwerfer erhellt Billie Holidays Gesicht. Mit dem Verklingen der letzten Note erlosch das Licht und sie war gegangen.“

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *