Steampunk

Steampunk, aber so was von Original-Style, das gibt es seit ein paar Tagen in Dresden. Nach mehr als sechs Jahren hat nämlich der Mathematisch-Physikalische Salon der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden wieder seine Pforten geöffnet. Auf fast verdoppelter Fläche präsentiert sich eine der bedeutensten wissenschaftshistorischen Sammlungen. Zu bestaunen sind unter anderem die Rechenmaschine von Blaise Pascal, historische Automaten und Uhren seit der Renaissance, astronomische Apparate und eine Fülle von Erd- und Himmelsgloben.
In einem speziellen Raum mit Repliken dürfen die Funktionen der Apparate auch mal selbst ausprobiert werden. Weitere Informationen für Streampunks und Normalos: Webseite der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Also auf in die Montgolfiere und ab nach Dresden!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *